Lesetagebuch Tabelle

 

 

 

 

 ABSCHNITT

 

   INHALT

 

GEDANKEN

FRAGEN

ASSOSATIONEN

Anfang S.5 , Z.6

Der Erzähler reitet mit seinem Pferd durch die Dunkelheit und er fragte sich ob er umkehren sollte aber er ritt weiter.

-Wie heißt der Erzähler?

Wohin reitet er?

S.5 , Z.7  -

 

S.6 , Z.5

Der Reiter “sieht” eine Gestalt an ihm vorbei gallopieren, die jedoch lautlos ist.

-Wer ist diese Gestalt?

S.6 , Z.2  -

 

S.26 , Z.5

Der Reiter geht in eine Stube, wo er von seinem Erlebniss berichtet und ein alter Schulmeister erzählt ihm eine lange Geschichte.

 

-Was hat die Geschichte mit dem Schimmelreiter zu tun?

-Warum tötet er den Kater?

 

 

 

 

 

 

1.Tagebucheintrag Elke

Elke Volkerts
Elke Volkerts

      Tagebucheintrag

     

     von Elke:

 

Liebes Tagebuch,

 

Heute besuchte uns der Hauke Haien und fragte bei uns nach Arbeit!

Ich verstehe aber nicht wieso er den Kater getötet hat, Hauke ist doch eigentlich so süß und nett!

Nun ja, Vater hat ihm einen Arbeitsplatz als Kleinknecht gegeben, dies heißt das ich ihn öfter sehen kann.

Ich hoffe nur das er seine Arbeit gut macht und nicht so entäuschend wie der letzte Kleinknecht.

Naja, ich gehe dann mal wieder!!

 

Dann bis Morgen

 

Elke

2.Tabelle

 

ABSCHNITT

INHALT

Gedanken

Fragen

Assoziationen

S.26 , Z.6  -

 

S.40 , Z.20

Hauke bittet Elke um einen Job und er wird als Kleinknecht anfangen,aber ob er die arbeit besser als der letzte Kleinknecht macht

 

S.40 , Z.21  -

 

S.45 , Z.22

Der große Tag des Festes und Hauke trifft als erstes die Tonne und gewinnt damit.

Von welchem Spiel ist die rede?

S.45 , Z.23 –

 

S.48 , Z.30

Am Abend der Tanz,Elke und Hauke Tanzen nicht zusammmen aber gehen hand in hand zurück zum Deich.

 

 

Tagebucheintrag von Elke

 

Liebes Tagebuch,

 

Heute war das große Fest, welches der Hauke gewonnen hatte.

Am Abend gingen alle los zum tanzen.

Da Hauke den ganzen Abend nicht getanzt hatte forderte ich ihn auf, aber schließlich redeten wir nur.

Am Ende des tanzes gingen wir dann Hand in Hand zurück.

Es war so ein schöner Abend und die Sterne funkelten am Himmel, es war frühing!!

 

Bis Morgen

 

Elke

 

3.Tabelle

 

 

Abschnitt

Inhalt

Gedanken

Fragen

Assoziationen

S.48 , Z.31  -

 

S.59 , Z.9

Der Vater von Hauke, Tede Haien stirbt und Hauke ist mit Elke verlobt.

Woran stirbt

Tede Haien?

S.59 , Z.10  -

 

S.66 , Z.24

Hauke und Elke heiraten und ein älteres Ehepaar mit Kind übernimmt das Hause von Tede Haien.

Wann heirateten sie?

 

Charakterisierung von Hauke Haien

Hauke Haien
Hauke Haien

Charakterisierung

von Hauke Haien

 

Hauke Haien ist ein Mann,der seit seiner Kindheit ein Deichgraf sein möchte.Schon immer hatte er eine andere Vorstellung über den Aufbau des Deiches, die er dann auch später durchgesetzt hat .Er interessierte sich oft für Bücher und als ihm sein Vater Tede Haien ein holländisches Buch zum lesen anbot und Hauke kein holländisch verstand, laß er eine holländische Grammatik, nur um das Buch über die Architektur lesen.

Am Anfang hat man den Verdacht, Hauke sei etwas kaltherzig da er Trien Jan’s Kater erschlug.Aber seine Persönlichkeit änderte sich und an dem Tag des Festes fiel ihm auf wie sehr er Elke wirklich mag.

Charakterisierung Sohn , Hauke Haien:

 

 

 

“Hauke Haien”,die Figur aus dem Buch “Der Schimmelreiter” von “Theodor Storm”, ist der Sohn des Bauern Tede Haien , der genau wie sein Vater schnitzarbeiten macht.Hauke ist ein große,hagerer Junge, der das Meer viel lieber beobachtet als mit seinem Vater zu arbeiten.

Er liest gerne und viel und er lernte für ein holländisches Mathematikbuch holländisch.

Haukes Traum ist es einmal Deichgraf zu werden und er möchte neue Pläne für Deiche erstellen, denn er meint die alten würden nicht mehr halten.

Hauke hat ein gutes Verhältnis zu einem Kater von einer Person namens Trien ‘Jans, aber als der ihm einen gerade gefangenen Vogel vor der Nase wegschnappt, geraten sie in einen Kampf, wobei Hauke ihn tötet, daran können alle sehen wie kaltherzig er ist.Zusammengefasst,Hauke Haien hat eine schlechte Persönlichkeit und er ist ein Mensch,

der sehr egoistisch handelt.

 

Charakterisierung Tede Haien :

 

 

“Tede Haien” eine Figur aus dem Buch “Der Schimmelreiter” von “Theodor Storm” ist ein

Bauer, allerdings beschäftigt er sich viel mit Schnitzarbeiten!

Er lebt mit seinem Sohn Hauke im Friesland.

Tede ist ein älterer Mann,welcher raucht und welcher seinen Sohn zum arbeiten bringen will.

Tede verspottet seinen Sohn, weil er dies nicht machen möchte.Er möchte eigentlich nur das

beste für seinen Sohn, aber er hat keinen Erfolg und wirkt dabei auch noch kalt.

4.Tabelle

   

 ABSCHNITT

 

   INHALT

 

GEDANKEN

FRAGEN

ASSOSATIONEN

     S.66,Z.25–     S.74,Z.22

 

  Hauke    schmiedet  neue Pläne für  den Deiche  und Hauke  wird zum  Deichgraf.

 

            S.74,Z.23 -

 S.78,Z.17

Carsten und der Knecht beobachten ein Teufelspferd,am Mittag verschwindet es und am Abend entdeckten sie den Schimmel.Der Knecht fährt mit einem Boot über das Ufer,sieht das Pferd nicht Carsten aus weiter entfernung schon.

-Wer ist der Reiter?

  

   S.78 , Z.18-

   S.87 , Z.30

 

Hauke,der Deichgraf kauft sich den Schimmel,aber es befindet sich in einem schlechten Zustand.

Die Knechte vermuten das Hauke sich das Pferd wegen anderen Gründen gekauft hat.

 

-Wozu braucht Hauke das Pferd?

 

 

  

 

 

Dialog Ole Peters und Carsten

 

Ole Peters steht auf seinem Hof.Er sieht wie sein neuer Knecht Carsten auf ihn zu kommt.

 

Ole Peters: Carsten! Carsten! Wir müssen noch einmal über dieses Teufelspferd reden.

 

Carsten: Ja,mein Herr,worüber wollt ihr den reden ?

 

Ole Peters: Dieses Pferd,welches ihr drauβen auf der Hallig gesichtet habt,ihr glaubt der Deichgraf Hauke Haien habe es nun?

 

Carsten: Ja,mein Herr,als ich es das letzte mal gesehen habe ritt er mit dem Pferd davon.

 

Ole Peters: Sehr merkwürdig! Wieso gehört ihm das Pferd und wie benimmt es sich überhaupt?

 

Carsten: Es ist unbeschreiblich,nur vom Deichgrafen lässt es sich füttern und reiten.

 

Carsten und Ole verlassen den Stall!

 

Carsten: Erst war es ungeflegt,hager und mattes Fell befand sich auf dem ganzen Körper, wie auf der Hallig.Doch Hauke hat das Gegenteil aus dem Pferd gemacht. Es ist ein solch edles Pferd.Wenn Ihr mich fragt,da stimmt etwas nicht.

 

Ole Peters: Da stimme ich euch voll und ganz zu.

 

Sie beobachten ein Pferd, welches hinter einer Holzwand steht.

 

Ole Peters: (nachdenklich) Ich werde die Lösung zu diesem Teufelspferd finden und wenn es das letzte ist was ich tun werde und ihr werdet mir helfen!

 

Carsten:Da haben sie recht, ich stehe ihnen beiseite.

 

Ole Peters verlässt den Stall und geht zurück zum Hof.

Sein Knecht Carsten setzt seine Arbeit fort.(Freddy)

 

5.Tabelle

 

 ABSCHNITT

 

   INHALT

 

GEDANKEN

FRAGEN

ASSOSATIONEN

S.87 , Z.31 –

 

S.93 , Z.4

 

Der Deich soll umgebaut werden und Hauke versucht seine Idee durchzusetzen und da der alte Deich nicht mehr so lange hält,meint er das der neue nie auseinander gehen wird.Ole Peters ist ein bisschen für Hauke,den es gibt viele Gebiete beim Deiche und er versucht das beste für sich zu kriegen.

Wieso der neue deich,der alte hält doch schon seit 30 Jahren.

 

S.93 , Z.4  -

 

S.97 , Z.13

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Deicharbeiten beginnen und viele Leute helfen.Bei einer Pause diskutieren ein paar Arbeiter über Hauke und den neunen Deich.

 

 

-Warum diskutieren sie über Hauke?

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

S.97,Z.14  -

 

S.108 ,Z.20

Die Deicharbeiten werden abgebrochen,weil es Winter ist und der Deich eingefroren ist.Hauke und Elke bekommen ein Kind und nach der Geburt wird Elke krank.Hauke rettet einen Hund aus dem Deich und behält ihn.

-Wieso ist Elke krank und was hat sie?

 

 

Dialog Ole Peters und Carsten

 

 

C:Herr Petersen,Herr Petersen!Ich muss ihnen unbedingt etwas erzaehlen!

 

O:Was ist denn?

 

C:Iven und ich sind uns sicher! Hauke Haien hat mit dem Teufel einen Packt!

 

O:Könnt ihr das beweisen?Wie kommt ihr darauf?

 

C:Iven und ich haben am Abend etwas seltsames beobachtet.Wir haben einen Schimmel ganz lautlos am anderen Ufer beobachtet.Als Iven dann auf die andere Seite fuhr war es verschwunden!!

 

O: Und was hat das mit Hauke Haien zu tun?

 

C:Kurz nach unsrerem Erlebniss hatte Hauke den selben Schimmel in seinem Besitz! Und noch etwas,das Pferd laesst sich nur von Hauke fuettern,

O:Sehr seltsam(Niko)

6.Tabelle

 

 ABSCHNITT

 

   INHALT

 

GEDANKEN

FRAGEN

ASSOSATIONEN

S.108 , Z.21 –

 

S.118 , Z.23

 

Trien’ Jans schenkte dem Kind ihre Möwe.Das Kind hat angst, weil ein schweres Unwetter aufkommt und das Wasser ist unruhig.

Wieso verschenkt Trien’ Jans ihre Möwe?

 

S.118 , Z.24  -

 

S.126 , Z.29

 

Elke wurde nach einiger Zeit wieder Gesund und weil es Frühling war wurden die Deicharbeiten fortgesetzt.

 

 

S.126 , Z.30  -

 

S.130 , Z.16

 

Trien’ Jans liegt im sterben und viele Freunde und Bekannte trauern um sie.Sie stirbt und wird in der nähe der Kirche begraben.

 

-Stirbt sie einfach nur so oder an einer Krankheit?

 

 

Gespräch zwischen 4 Deicharbeitern

Über Hauke Haien

 

Sam: Kommt mal alle kurz her bitte!

Also,ich finde es unnötig den neuen Deich zu bauen, denn wir haben doch den alten.Der hält seit 30 Jahren und wer sagt denn das er in den nächsten 20 Jahren nicht mehr hält!

Wir geben Geld aus,welches sich alle erarbeitet haben?!

Ne, das lasse ich nicht zu,kommt sagt doch auch mal etwas dazu!

 

John: Wer sagt denn das Hauke Haiens idee nicht gut ist,er hat geschuftet bis zum geht nicht mehr,er hat viele ideen vorbereitet und er ist nun mal der Deichgraf.Er entscheidet über den Deich und wir sind die Arbeiter die für ihn arbeiten, damit der Deich überhaupt aufgebaut wird!

 

Ronny: Ich finde John hat recht Hauke Haien hat viel Zeit für dieses Projekt investiert und er möchte das der Deich nicht die nächsten 20 Jahre steht,sondern die nächsten 100,wenn nicht noch mehr.

 

Antony: Nein,der alte Deich hält seit 30 Jahren und habt ihr mal daran gedacht das dieses „große Projekt“ auch ins Auge gehen könnte! Wir würden die Arbeit hier umsonst machen und das Geld würden wir aus dem Fenster werfen als wäre es nur müll!

 

Hauke kommt mit dem Schimmel angeritten und fordert die Leute auf weiter zu Arbeiten!

Sie gehen an die Arbeit und der Deich wird weitergebaut!(Freddy)

7.Tabelle

 

Abschnitt

Inhalt

Gedanken

Fragen

Assoziationen

S.130 , Z.17  -

 

S.140 , Z.35

Ein schlimmes Unwetter kommt auf und ein Sturm bricht aus.Hauke reitet zum Deich um nachzuschauen was los ist.

Wie kommt es zu solch einem Unwetter?

S.141 , Z.1  -

 

S.146 , Z.4

Kein überlebender in der Familie Haien.Hauke,Elke,das Kind,Claus,Perle und der Schimmel ertrinken im Deich.

Am nächsten Tag werden die Körper gefunden.

Woran liegt es das alle ertrinken?

Es müssten doch auch welche zuhause sein,oder?

 

 

Der Erzähler schwieg und die Geschichte war vorbei,

den Hauke-Haien-Deich den gibt es immer noch, nach ungefähr 100 Jahren.Es gibt auch einen neuen Deichgrafen der über den Deiche bestimmt.

Monolog Hauke Haien:

 

Hauke Haien: Ich frage mich warum der Kirchspielkrug so gelacht hat?!

Ich habe ihm das Pferd doch abgekauft und es war nicht teuer, aber aus diesem Pferd kann ich viel machen und außerdem benötige ich es um zum Deich zu reiten oder natürlich auch zu anderen Orten.

Viele fragen sich wahrscheinlich warum ich es mir kaufe,oder?

Der Kirchspielkrug sah aber ziemlich glücklich aus al ser den Schimmel an mich verkauft hat und das lachen kam mir sehr verdächtig vor.(Freddy)

 

 

Freilichttheater am Deich Fortsetzung

Fortsetzung Text Freilichttheater am Deich:

 

Die Liebe zwischen Hauke und Elke wird überschattet von Haukes kampf um den Deich, denn er denkt das der Deich zusammenbrechen wird und weil die Deicharbeiter zum alten Deich halten muss er als Deichgraf schnell handeln um seine Idee für den neuen Deich durchzusetzen. Hauke hat viele Feinde, doch Elke steht in allen situation zu ihm.

Definition Aberglauben

              Definition Aberglaunen

 

Die Bezeichnung Aberglauben wird für einen Glauben gebraucht.Ein paar Beispiele dafür sind, manche Leute glauben daran das Zahlen, Schweine,Schornsteinfeger,Pfennige usw. glück bringen.Viele Leute glauben auch das schwarze Katzen und ein Freitag der 13. Unglück bringen, aber ist es wirklich so.In Deutschland ist es so, dass mehr Frauen als Männer an Mondkalender oder so etwas glauben.Aberglauben hat auch viel mit Psychologie zu tun.


Haukes Zukunft

              Haukes Zukunft

 

Nachdem Hauke Haien vom Gericht freigesprochen wurde, aber der rest der Familie ihn nach dem schrecklichen Unfall verlassen musste versuchte er sich ein neues Lben als Deichgraf aufzubauen.

Er stellte neue Pläne für den Deich auf, denn der “neue” Deich brach.

Nach nun vergangenen 30 Jahren hielt der neue Deich noch.Hauke

War wieder glücklich und traf sogar eine Frau namens Maria, die er dann auch spatter heiratete.Er began mit ihr ein neues Leben.Sie bekamen zwei Kinder Peter und Somo, welche sich wie Hauke sehr viel am Deich aufhalten und Somo wollte wie Hauke spatter mal Deichgraf werden.Er lernte viel von seinem Vater, doch eines Tages kam wie vor 30 Jahren ein Sturm auf.

Die Einwohner des Dorfes hatten höllische angst, aber es geschah etwas womit keiner gerechnet hat.Der Deich hielt stand.Das Dorf war erst einmal glücklich, doch der Sturm war noch nicht vorbei.

Auf der Nord-Ost Seite des Deiches, dort wo das Dorf liegt brach der Deich langsam auf und viele Leute versuchten zu flüchten, aber es war zu spat, der Sturm riss all emit in den tod,sogar die Leute die flüchten wollten.(Freddy)

Resumée

                                                     

                   Resumée

 

Ich fand das Buch “Der Schimmelreiter” gut,ich fan des besser als das Buch “Wilhelm Tell”, denn man konnte es besser lessen und verstehen, ich fand “Der Schimmelreiter” auch durchaus interesant.

Ich hatte spaß am lessen und ich wollte auch immer weiter lesen, aber als es vorbei war, war ich auch froh.Der Unterricht hat Spaß gemacht, doch zwischendurch war es auch ziemlich langweilig.Ich finde, dass das meiste der Geschichte logisch ist, aber manches auch nicht.Ich konnte auch manche Abschnitte im Buch nicht verstehen, aber ds war nicht so schlimm.(Freddy)

                                Gespräch der Deicharbeiter (niko)


Joey: Die alten Männer haben recht! Ich kann urchaus verstehen, dass sie    nicht wollen  ,dass ein neuer Deich entworfen wird.

Schließlich ist dieser Deich in den vergangenen 30 Jahren kein einziges mal gebrochen, doch dieser Hauke ist ein schlauer Bursche und ich bin mir sicher, dass er nicht nur seines Weibes wegen neuer Deichgraf geworden ist.


Marky: Ja ich finde auch. Ich hoffe nur, er weiß worauf er sich einl      ässt


DeeDee:Diese ewige Schufterei! Wir müssen viel mehr schuften als noch          

             bei dem alten Deichgraf Volkerts. Mir wäre es lieber wenn wir den 

             Deich so lassen würden

Johnny:  Damals, mir kommt es vor als wäre es gestern gewesen bauten wir

             den Deich und waren uns sich er würde länger als 50 Jahre halten.

             Nun seht euch Hauke an..  Ich weiß echt nicht warum ich hier meine Zeit vergeude


Marky: Ihr habt wirklich keine Ahnung!Er ist klug und weiß was wir brauchen!

           Also Ruhe da.Außerdem ist unsere Pause gleich vorbei!


                                             ende

                                            Resumeé (niko)




Da ich alte Geschichten nicht mag, gefiel mir diese Novelle ebenso nicht.

Die Geschichte ist einfach viel zu langweilig und kompliziert!  Wilhelm Tell hat mir  viel besser gefallen da es dort auch einwenig action gab(zb. mit dem Pfeil den Apfel auf dem Kopf des Jungen Durchbohrt).